Verordnung über die Unterkunft

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verordnung über die Unterkunft im Hotel Ryšavý*** Vémyslice, gültig ab 1. August 2010

Das Unternehmen Miloš Ryšavý, Bau- und Handelsunternehmen, s.r.o., ID: 28315049, mit dem Sitz in Vémyslice 241, PLZ 671 42, eingetragen im Handelsregister KOS in Brno , Abschnitt C, Datei Nr. 60719, als Hotelbetreiber gibt folgende

Allgemeine Betriebsbedingungen und Hausordnung
Hotel Ryšavý, Vémyslice 73, 671 42
bekannt.


I. Unterkunft

A) Beginn der Unterkunft

1. Erstes  Check-in (Beginn der Unterkunft – Übergabe des Zimmers)  der Hotelgäste ist möglich

von 14 bis 20 Uhr. Danach ist die Hotelbuchung automatisch freigegeben, sofern nichts anderes vereinbart.

2. Bei der Übergabe des Zimmers erhält der Gast einen Schlüssel mit elektronischem Chip. Ein früheres Check-in als um 9 Uhr ist nur nach Vereinbarung mit dem Hotelbetreiber möglich.

B ) Beendigung der Unterkunft

  1. Erstes Check-out (Ende der Unterkunft – Übergabe des Zimmers) wird von 7 bis 11 Uhr durchgeführt.

Der Gast ist verpflichtet, das Zimmer in so einem Zustand zurückzugeben, in welchem es empfangen wurde.

  1. Ein späteres Check-out der Hotelgäste ist nur bis 16:00 Uhr und nach Absprache mit dem Hotelbetreiber möglich.
  2. Bei Verlust oder Zerstörung des Schlüssels ist der Gast verpflichtet, dem Hotelbetreiber eine Entschädigung von 3000, – Kr zu zahlen.
  3. Der Preis für die Unterkunft wird von der Preisliste entnommen. Diese ist ein Teil dieser Allgemeinen Bedingungen. Ein Zimmer wird gratis zum Hochzeitsfest vergeben, wenn der Mindestumsatz 40 000,- Kr samt MwSt. beträgt.


II . Restaurant , Bowling

      1. Restaurant und Bowling sind zugänglich – mit Ausnahme von Community-Events und dritten Personen.

        Öffnungszeiten des Restaurants und Bowlings                                              
        Sonntag – Donnerstag von 11.00 bis 22.00 Uhr
        Freitag – Samstag von 11.00 bis 23.00 Uhr
  1. Eine Verlängerung der Öffnungszeiten des Restaurants und Bowlings ist nur nach Vereinbarung mit dem Hotelbetreiber möglich. Für jede begonnene Stunde der Benutzung des Restaurants außerhalb der Öffnungszeiten wird eine Gebühr eingehoben. Diese ist mit dem Hotelbetreiber festzusetzen.
  2. Der Preis für Bowling beträgt, sofern nichts anderes vereinbart ist, 200 CZK pro Stunde für eine Bahn.


II.I Tennishalle, Squash

1. Die Tennishalle und Squashhalle sind zugänglich – mit Ausnahme von Community-Events und dritten Personen.

2. Öffnungszeiten:
      Sonntag – Donnerstag von 11.00 bis 22.00 Uhr
      Freitag – Samstag von 11.00 bis 23.00 Uhr

  1. Eine Verlängerung der Öffnungszeiten der Tennishalle ist nur nach Vereinbarung mit dem Hotelbetreiber möglich. Für jede begonnene Stunde der Benutzung des Restaurants außerhalb der Öffnungszeiten wird eine Gebühr eingehoben. Diese ist mit dem Hotelbetreiber festzusetzen.
  2. Der Preis für die Nutzung der Tennishalle beträgt, falls nicht anders vereinbart – 320 Kr pro Stunde / 1 Tennisplatz – Wintersaison, 250 Kr pro Stunde / 1 Tennisplatz – Sommersaison, Squash – 220 Kr für 1 Stunde / 1 Squashplatz, 150 Kr pro 30 Minuten / Platz.
  3. Eintritt in die Tennishalle und die Squashhalle ist nur mit “non-marking” Schuhen gestattet, das sind solche, die keine schwarzen Linien machen. Bei Nichteinhaltung ist der Gast verpflichtet, dem Hotelbetreiber eine Entschädigung von 5000, – Kr zu zahlen.


III. Gesellschaftliche Anlässe

  1. Unter gesellschaftlichem Anlass ist insbesondere eine Hochzeit, eine Jubiläumsfeier, Firmenfeier und alle anderen Anlässe, für die das ganze Hotel, oder Teile des Hotels, Restaurant bzw. Bowling für eine Gruppe von mindestens 10 Personen reserviert wird, zu verstehen.
  2. Wenn mit dem Betreiber keine andere schriftliche Vereinbarung abgeschlossen wurde, ist der Kunde zu einer Anzahlung in folgender Höhe verpflichtet.
  3. Im Fall von Veranstaltungen mit einem vorläufigen Budget von 20 000 bis 50 000 Kr – eine Kaution von 50% des geschätzten Budgets, nicht später als 10 Tage vor der Veranstaltung.
  4. Im Fall von Veranstaltungen mit einem vorläufigen Budget von 50 000 bis
    100 000 Kr – eine Kaution von 60% des geschätzten Budgets, nicht später als 10 Tage vor der Veranstaltung.
  5. Im Fall von Veranstaltungen mit einem vorläufigen Budget von 100.000 Kr
    - eine Kaution von 70% des geschätzten Budgets nicht später als 14 Tage vor der Veranstaltung.
  6. Für den Fall, dass in den oben genannten Zeiträumen die Anzahlung nicht geleistet wird, ist der Betreiber ermächtigt, die Reservierung jederzeit zu stornieren, ohne, dass ihm damit jeglichen Nachteil entstehen würden.
  7. Besucher (einschließlich Minderjährigen) stimmen mit ihrem Eintritt in die Räumlichkeiten und zu den Veranstaltungen des Hotels Ryšavý zu, dass in diesen Räumlichkeiten Fotos bzw. audiovisuelle Aufnahmen der Besucher durch den Organisator aufgenommen werden dürfen. Diese Aufnahmen und Fotos können auch weiter verwendet werden. Besucher, die auf diesen erfasst sind haben keinen Anspruch auf Vergütung.


IV. Zahlungsbedingungen

  1. Falls nicht anders vereinbart, ist der Besteller verpflichtet, die erbrachten Leistungen und sämtliche Ausgaben für konsumierte Waren (im Folgenden Ausgaben) unverzüglich nach der Erbringung der Dienstleistung in bar oder per Kreditkarte zu bezahlen.
  2. Falls eine Fälligkeitsfrist mündlich vereinbart wird, gilt als Beweis über ihre Vereinbarung nur die vom Betreiber ausgestellte Rechnung.
  3. Im Falle des Zahlungsverzuges des Bestellers ist dieser verpflichtet, dem Betreiber vertragliche Verzugszinsen in der Höhe von 0,05 % des geschuldeten Betrages für jeden Tag des Verzugs zu zahlen.
  4. Falls zwischen Besteller und Anbieter nicht anders schriftlich vereinbart, ist der Besteller verpflichtet, dem Betreiber:

a) eine Stornogebühr von 10% des Gesamtpreises der bestellten Dienstleistungen für den Fall, dass die Stornierung im Zeitraum vom 29. bis 14. Tag samt dem Tag, an dem die angebotene Dienstleistung angerechnet werden soll, getätigt wird

b) eine Stornogebühr von 30% des Gesamtpreises der bestellten Dienstleistungen für den Fall, dass die Stornierung im Zeitraum vom 13. bis 7. Tag samt dem Tag, an dem die angebotene Dienstleistung angerechnet werden soll, getätigt wird

c) eine Stornogebühr von 60% des Gesamtpreises der bestellten Dienstleistungen für den Fall, dass die Stornierung im Zeitraum vom 6. bis 2. Tag samt dem Tag, an dem die angebotene Dienstleistung angerechnet werden soll, getätigt wird

d) eine Stornogebühr von 100% des Gesamtpreises der bestellten Dienstleistungen
wenn die Stornierung einen Tag im Vornhinein, oder am Tag der Dienstleistungen oder bei fehlender Inanspruchnahme der angebotenen Dienste ohne vorherige Stornierung der Bestellung getätigt wird zu zahlen.


V. Haftung für Schäden

A) Die Haftung des Betreibers

  1. Schmuck, Geld und andere Wertgegenstände können in das Depot des Betreibers, in den Hotelsafe übergeben werden. In diesem Fall ist der Betreiber für alle Gegenstände, die er in seine Gewahrsame aufgenommen hat, in voller Höhe verantwortlich. Der Betreiber haftet in keinem Fall
    für Schmuck, Geld und andere Wertgegenstände über den Betrag von 5000, – CZK.
  2. Auf andere Haftungsfälle für eingebrachte Wertgegenstände werden die Bestimmungen des
    § 433 bis 436 des Bürgerlichen Gesetzbuches herangezogen.
    3. Der Betreiber haftet nicht für Schäden, die durch Dritte verursacht werden, insbesondere durch die Gäste des Restaurants, Bowlings und Hotels.

B) Die Verantwortung der Gäste

  1. Die Gäste haben für durch sie verursachte Schäden in voller Höhe einzustehen.


VI.  Die Vermietung von Anlagen

  1. Der Betreiber kann sich mit dem Besteller auf einer Vermietung von Konferenz- und Verwaltungstechniken beziehungsweise an der Verleihung anderer beweglicher Sachen einigen. In diesem Fall ist er verpflichtet, den Gegenstand der Vermietung mittels eines Protokolls zu übernehmen, das heißt das Übergabeprotokoll zu bestätigen.
  2. Nach der Beendigung des Vermietens ist der Besteller verpflichtet, die vermieteten Gegenstände in demselben Zustand zurückzugeben, in dem er/sie diese übernommen hatte, unter Berücksichtigung der normalen Abnutzung.


VII. Platzierung von Anzeigen

  1. Die Platzierung jeglicher Werbematerialien, Banner, kleiner Werbegegenstände und Tafeln unterliegt der vorherigen Zustimmung des Betreibers. Ohne diese Zustimmung ist eine jegliche Platzierung solcher Materialien verboten.
  2. Bei der Platzierung von Werbematerialien muss der Besteller mit größter Sorgfalt vorgehen, so dass jegliche Geräte beziehungsweise Teile des Hotels nicht beschädigt werden. Für allfällige Schäden haftet der Besteller in voller Höhe.


VIII. Die Rechnung für den Verbrauch

  1. Die Zahlung in Form von Kreditkarte muss vor dem Rechnungsabschluss angekündigt werden.


IX. Parkplatz

  1. Den Hotelgästen steht der hoteleigene Parkplatz, solange die Kapazität nicht erschöpft ist zur Verfügung. Am Parkplatz besteht kein Rechtsanspruch. Das Hotel bietet seinen Gästen die kostenlose Nutzung des Parkplatzes bis zur Erschöpfung der Kapazität an.
  2. Der Parkplatz wird nur mittels eines Kamerasystems monitoriert, wird aber nicht überwacht.


X.  Das Kamerasystem

  1. Die öffentlichen Räumlichkeiten des Hotels sind mit Videoüberwachung ausgestattet und das um den Sicherheitsschutz der Gäste und deren Gegenstände gewährleisten zu können.


der Betreiber